Veranstaltungen in Kaubeuren

2024

Sprechstunden gegen Diskriminierung 
Im Eckpunkt,                 Schmiedgasse 17 in Kaufbeuren

Kommende Termine immer           Samstag 14:00 – 15:00 Uhr:

23.03.2024: Thigis Kirushnathasan
20.04.2024: Tamur Khan
11.05.2024: Maria Volmer
15.06.2024: Maria Volmer
20.07.2024: Thigis Kirushnathasan

Thigis Kirushnatasan, Tamur Khan und Maria Volmer haben im Projekt „Aktiv(ierend)e Antidiskriminierungsarbeit in Bayern“ der AGABY die Ausbildung zum Sprecher/ zur Sprecherin gegen Diskriminierung erfolgreich durchgeführt. Dafür wurden sie vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Sie sind ebenfalls Mitglied im Beirat für Vielfalt und Offene Gesellschaft aktiv.

Alle drei bieten seit dem 26.11.2022 ehrenamtlich Sprechstunden gegen jegliche Art von Diskriminierung an. Die genauen Zeiten werden im Eckpunkt ausgehängt und können bei der Geschäftsstelle des Beirats erfragt werden.

„Mit unseren Sprachstunden wollen wir einen sehr einfachen Zugang für Menschen anbieten, die diskriminierende Erfahrungen gemacht haben“

„Unsere Tür steht allen offen. Wir hören zu und überlegen gemeinsam, was getan werden kann. Wir selber dürfen nicht beraten, aber wir kennen uns aus und können bei Bedarf an qualifizierte Stellen verweisen“

Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung
Fr, 19.07.2024, 17:00 - 19:00 Uhr

Matthias-Lauber-Haus, Bismarckstr. 7, Kaufbeuren

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl       Referentin: RAin Anna Frölich

Frau Frölich, Rechtsanwältin für Migrationsrecht in München, erklärt an diesem Abend die Voraussetzungen für Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung. Was kann wann in welcher Reihenfolge mit dem jeweiligen Aufenthaltstitel beantragt werden? Welche Unterlagen sind nötig?                                                         Nach dem Vortrag steht Fr. Frölich für Fragen zur Verfügung.

Kostenlos, ohne Anmeldung.

Vortrag:
Was hat meine Kommunikation mit Frieden zu tun? 
Mi., 10.7.2024 um 19 Uhr

Generationenhaus Kaufbeuren e.V., Hafenmarkt 6-8

Impulse aus der Gewaltfreien Kommunikation und der Friedensforschung    

Referentin: Sylvia Lustig. Diplom-Soziologin, Dozentin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Eintritt frei!

2023

Gedenkveranstalltung zur Reichsprogromnacht
Donnerstag 9. November 2023, 17:45 Uhr

Konzentrationslager Steinholz, Kaufbeuren

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren 

Auch dieses Jahr findet wieder die Gedenkveranstalltung zur Reichsprogromnacht im ehemaligen Konzentrationslager Steinholz bei Kaufbeuren statt.

Treffpunkt 17:45 beim Parkplatz Sonnenhof (Bahnhofstraße 44, 87665 Mauerstetten). Von da ab Fußweg zur Gedenkstätte. Im Anschluß noch Austausch im Sonnenhof.
 

 

Lesung: 
Deutsch- ukrainische Lesung
Freitag 6. Oktober 2023, 18:00 Uhr

Volkshochschule Kaufbeuren

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren 

Marina Zolotarova stellt an diesem Abend zwei bedeutende ukrainische Dichter und Menschen vor: Taras Schewtschenko und Lina Kostenko. Beide Lyriker spiegeln in ihren Werken klar und offen  den Kampf  des ukrainischen Volkes gegen die lange und jahrhundertealte Unterdrückung der ukrainische Sprache, Kultur und nationalen Werte wieder. 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Beirat für Vielfalt und Offene Gesellschaft Kaufbeuren.

Der Eintritt ist frei.

 

Projekt: 
„Religion einfach erklärt“
„Erntedank in St. Martin"
Erntedank – ein besonderes Fest, um für die (reiche) Ernte zu danken
Samstag 30. September 2023, 13:00 Uhr

Führung durch die katholische Kirche mit Constanze Lerzer. mit Schwester Daniela. Treffpunkt vor der Kirche, Haupteingang (Kirchplatz)

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren 

Das neue Projekt soll im Rahmen von "So tickt Deutschland" die verschiedenen Religionen mit ihrer Feiertagen. Gebäuden, Bräuchen möglichst einfach, aber anschaulich von Ort erklären.

Alle Angebote richten sich an interessierte Ehrenamtliche und Flüchtlinge und ist für die Teilnehmer kostenlos; auf Wunsch gibt es eine Teilnahmebestätigung.

 

Projekt: 
„Religion einfach erklärt“
Samstag 05. August 2023, 15:00 Uhr

Besichtigung des Crescentiaklosters mit Schwester Daniela. Treffpunkt Klosterpforte (Obstmarkt 5)

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren 

Das neue Projekt soll im Rahmen von "So tickt Deutschland" die verschiedenen Religionen mit ihrer Feiertagen. Gebäuden, Bräuchen möglichst einfach, aber anschaulich von Ort erklären.

Alle Angebote richten sich an interessierte Ehrenamtliche und Flüchtlinge und ist für die Teilnehmer kostenlos.  

 

Erstvorführung:
"Ukrayina: invalid"
ein Film der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren
Donnerstag 27. Juli um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr

Kulturwerkstatt Kaufbeuren

„Ukrayina: invalid“ ist der Titel der neuen Dokumentation der Lebenshilfe Ostallgäu-Kaufbeuren. Sehr eindrucksvoll und absolut ehrlich erzählt der rund 40-minütige Film die Geschichten von Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen in der Ukraine. Die Zuschauer bekommen einen Eindruck von ihrem Alltag, ihren Wünschen und Zielen. Erschüttert durch den Krieg und trotzdem voller Hoffnung sind die Erzählungen der Protagonist*innen. Zu sehen gibt es die Dokumentation in der Erstvorführung am Donnerstag, 27. Juli, jeweils um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr in der Kulturwerkstatt Kaufbeuren. 

Der Eintritt ist frei. 

 

Projekt: 
„Religion einfach erklärt“
Freitag, 21. Juli 2023, 16:00 Uhr

Führung durch die evangelische Dreifaltigkeitskirche mit Helga Ilgenfritz. Treffpunkt vor der Kirche (Kaiser-Max-Straße 21)

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren 

Das neue Projekt soll im Rahmen von "So tickt Deutschland" die verschiedenen Religionen mit ihrer Feiertagen. Gebäuden, Bräuchen möglichst einfach, aber anschaulich von Ort erklären.

Alle Angebote richten sich an interessierte Ehrenamtliche und Flüchtlinge und ist für die Teilnehmer kostenlos.  

 

Lesung: 
„Mist, die versteht mich ja!“ mit Florence Brokowski-Shekete 
Freitag, 12. Mai 2023, 18:00 Uhr

Haus St. Martin, Spitaltor 4, Kaufbeuren

Veranstalter: Arbeitskreis Asyl Kaufbeuren                                           
In ihrer Autobiografie „Mist, die versteht mich ja!“ beschreibt die Autorin mit einer guten
Prise Humor die Erlebnisse einer Schwarzen Frau in einer weißen Gesellschaft, den
schmalen Grat zwischen witzigen Anekdoten und unschönem Alltagsrassismus, zwischen
der Herausforderung Brücken zu bauen und Grenzen zu setzen, zwischen Integration und
Identitätsfindung.
Die Veranstaltung wird gefördert vom Kaufbeurer Beirat für Vielfalt und Offene Gesellschaft.


Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.   

 

Veranstaltungen 2022

Sprechstunden gegen Diskriminierung mit Thigis Kirushnatasan und Tamur Khan   
26.11.2022, um 10 Uhr im Eckpunkt, Schmiedgasse 17 in Kaufbeuren.

Thigis Kirushnatasan und Tamur Khan haben im Projekt „Aktiv(ierend)e Antidiskriminierungsarbeit in Bayern“ der AGABY die Ausbildung zum Sprecher gegen Diskriminierung erfolgreich durchgeführt. Dafür wurden sie vom Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Maria Volmer, ebenfalls Mitglied im Beirat für Vielfalt und Offene Gesellschaft, lässt sich aktuell als Sprecherin ausbilden.

Alle drei bieten ab dem 26.11.2022 ehrenamtlich Sprechstunden gegen jegliche Art von Diskriminierung an. Die genauen Zeiten werden im Eckpunkt ausgehängt und können bei der Geschäftsstelle des Beirats erfragt werden.

„Mit unseren Sprachstunden wollen wir einen sehr einfachen Zugang für Menschen anbieten, die diskriminierende Erfahrungen gemacht haben“

„Unsere Tür steht allen offen. Wir hören zu und überlegen gemeinsam, was getan werden kann. Wir selber dürfen nicht beraten, aber wir kennen uns aus und können bei Bedarf an qualifizierte Stellen verweisen“

Schulungswochenende 
für die Ehrenamtlichen des AK Asyl
21.10. - 23.10.2022

Krumbad bei Krumbach 

Es gibt noch einige wenige freie Plätze! 

Anmeldung:                                  Cornelia Paulus
Tel. 08341 9081052
mail: paulus[at]arbeitskreis-asyl-kaufbeuren.de
 

 

15. Filmzeit in Kaufbeuren! 
02.10. – 16.10.2022

Das komplette Programm unter https://filmzeit-festival.de/ 

 

Dialog Vortrag
Mein Leben - Dein Rassismus
30. Mai 2022, 17:00 - 18:30 Uhr

Generationenhaus Kaufbeuren

Mit Sara Sun Hee Martischius

Das wird man doch wohl sagen dürfen! Was ist daran rassistisch? Diesen Fragen geht die Künstlerin Sara Sun Hee Martischius mit ihrer Fotoausstellung „Mein Leben – Dein Rassismus“ nach. Dazu stellt sie ihre Bilder vom 23.05. – 07.06.2022 im Eckpunkt und im Mehr-generationenhaus in Kaufbeuren aus.
Zusätzlich bietet die gebürtige Südkoreanerin einen Dialog-Vortrag an, um ihre Bilder zu erläutern und mit Bürger*innen zu diskutieren.  
In der Ausstellung werden Zitate anschaulich gemacht, was Menschen, speziell mit Migrationshintergrund, täglich ertragen müssen. 
Mehr Infos zu Sara Sun Hee Martischius und ihrer Arbeit: https://martischius.de 

Eintritt frei. 

Veranstalter: Der Beirat für Vielfalt und Offene Gesellschaft der Stadt Kaufbeuren ist ein kommunales Gremium und besteht aus 28 Mitgliedern. Diese setzen sich für die die Interessen der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationsgeschichte ein, unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit, beraten und begleiten Verwaltung und Stadtrat beim Themenfeld Integration, fördern interkulturelle und interreligiöse Begegnungen und engagieren sich für Demokratie und Chancengleichheit.

Ausstellung Fotoprojekt
Mein Leben - Dein Rassismus
21. Mai - 06. Juni 2022

Generationenhaus Kaufbeuren und im Eckpunkt Kaufbeuren

Von Sara Sun Hee Martischius

Rassismus verletzt! Ständig, und jeden Tag
aufs Neue!
Neben körperlichen Übergriffen und offen
rassistischen Stammtischparolen sind es die
vermeintlich harmlosen Alltagsrassismen,
sogenannte Mikroaggressionen, denen
Menschen of color täglich ausgesetzt sind.
Die Neustadter Künstlerin, Journalistin und
Referentin (zu den Themen Rassismus und
Adultismus) Sara Sun Hee Martischius
begleiten diese Alltagsrassismen schon ihr
ganzes Leben. Mit ihrem Fotoprojekt „Mein
Leben – Dein Rassismus“ möchte sie die
Betrachter*innen dazu einladen, sich mit
eigenen internalisierten Rassismen
auseinander zu setzen und diese zu
hinterfragen. Natürlich macht ein einzelner
rassistischer Kommentar noch keine*n
Rassist*in, aber „gut gemeint“ ist oft leider
alles andere als „gut gemacht“.
 

Mehr Infos zu Sara Sun Hee Martischius und ihrer Arbeit: https://martischius.de 

Eintritt frei. 

Die Ausstellung ist vom                   22. April - 06. Mai in Kempten und vom 09. - 19. Mai in Wangen zu sehen 

Aktion :
Internationaler Tag gegen Rassismus
21. März 2022, 11:00 - 12:00 Uhr   und 16:00 - 17:00 Uhr

Fußgängerzone Kaufbeuren

Plakate und Gespräche in der Fußgängerzone.

Puppenspiel: 
Unterschiedlich gleich

So, 16:00 Uhr
der Termin wird noch mitgeteilt

Puppentheater Kaufbeuren

Das multinationale Team des Puppentheaters zeigt im Mai das Stück "Unterschiedlich gleich": auch wenn wir unterschiedlich aussehen und handeln, sind wir im Herzen doch alle gleich.

Der genaue Termin ist der Website https://puppentheater-kaufbeuren.de zu entnehmen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.